Floating Link
default_mobilelogo

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

SG Saulheim Ergebnisse
Jugend:
E2-Jugend spielte in Alzey
Zoe Kullmann, Samira Lipinski, Sandra Kerker, Selin Yildiz, Seray Yildiz, Jasmin Weyerhäuser, Leon Schmuck, Ben Krause, Niklas Schröer,
Das Spiel gegen Alzey war wunderbar um in die Osterferien zu starten. Die Kinder spielten schön zusammen und zeigten in Angriff sowie Abwehr eine sehr gute Leistung. Es waren deutliche Fortschritte im Bereich Prellen und dem Zusammenspiel mittels Doppelpass erkennbar. Beim Torabschluss hatten wir leider oftmals ein bisschen Pech. Wiedermal hatten wir zweifache Unterstützung aus der E1 - vielen Dank nochmal an Niklas und Ben für ihr flexibles Aushelfen. Mit einem schönen Spiel können wir nun zufrieden in die zweiwöchige Osterpause gehen. (Lisa Kappey)

Aktive:
Budenheim – 1. Herren 27:17
Hedderich, Martin - A. Theuer, Schaaf 1, Walldorf 5/3, R. Kuntz, Schäffer 1, J. Werber 3/1, Beismann 4/1, Schmitt, Schlesinger 1, Kreisel 2

Gonsenheim – 2. Damen 13:21

Jugend:
m. A – Ingelh./O.-Hilb. 35:27
Tom Lautz, Denis Dolicanin – Julius Fölix 2, Niklas Fuchs 1, Christian Braun 5/1, Phillip Schiller 6, Daniel Bunn 2, Vincent Waadt 1, Freddy Fuchs 1, Jonah Schäfer 5, Hannes Krautter 5, Luca Berauer 2, Robert Römer 5
Erstes Aufeinandertreffen mit Ingelh/O.-Hilb.
Am Samstag hatten wir die JSG Ingelheim/O.-Hilbersh. zu Gast. Es war das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften. Wir konnten uns durch eine starke Abwehrleistung und einem konsequenten Angriff schon zu Beginn mit 10:4 absetzen. Allerdings konnten wir diese Leistung nicht 30 Minuten aufrechterhalten und so ging es nur mit einer zwei Tore Führung (16:14) in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wollten wir die Führung deutlicher ausbauen. Die Abwehr stand weiterhin kompakt. Und wenn mal eine Lücke da war, dann hatten wir mit unseren zwei Torhütern einen starken Rückhalt. Es gab kaum einen Angriff, in dem wir kein Tor warfen. Die Mannschaft konnte im Angriff gute Aktionen herausspielen und so zu leichten Toren kommen. Am Ende hatten wir eine deutliche Führung und konnten das Spiel entspannt zu Ende spielen. (SG-Spieler Robert Römer)

m. B – Ingelh./O.-Hilb. 23:21

w. C – Sobernheim 27:25
Esra Kuloglu - Letizia Schneider 3, Kooba Hardt, Jelena Izakovic 3, Sophia Rossi 10, Letticia Bauerschmitt 2, Charlotte Schulze, Julia Bloth 1 und Julie Werber 8
Toller Kampfgeist führte zum Sieg
Eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung führte gegen die Mädels aus Sobernheim zum Erfolg. Die Abwehr war sehr stark und so konnten wir viele Angriffe der Gäste im Keim ersticken. Im Angriff spielten wir konzentriert und erzielten sehr schöne Tore. Die beiden Punkte haben wir uns verdient. Weiter so.... (Anette Werber)

Jugend
m. A – Meisenheim 49:34
Tom Lautz, Phillip Kreis – Christian Braun 8, Daniel Bunn 8, Michael Petry 3, Niklas Fuchs 6, Vincent Waadt 1, Freddy Fuchs 2, Jonah Schäfer 4, Hannes Krautter 11, Robert Römer 6
83 Tore in 60 Minuten
Am Sonntag hatten wir den SSV Meisenheim zu Gast. Im Hinspiel konnten wir bereits dominieren und gewannen dieses mit 35:27. Im Heimspiel wollten wir noch einen drauf legen.
Zwar gingen wir recht schnell in Führung, da wir im Angriff unsere Torchancen verwandelten, doch betrug unsere Leistung keine 100%. In der Abwehr fehlten genaue Absprachen, wodurch wir hinten nicht wie eine Einheit zusammengearbeitet haben. Dadurch konnten die Gegner 16 Tore in der ersten Halbzeit werfen.
In der zweiten Halbzeit wollten wir die Führung deutlicher ausbauen. Die Abwehr stand kompakter, es wurden viele Gegenstöße gelaufen und diese auch verwandelt. Es gab kaum einen Angriff, in dem wir kein Tor warfen. Hannes Krautter zeigte sich von seiner besten Seite, er machte insgesamt 11 Tore. Für die 50 hat es am Ende leider nicht mehr gereicht. Das Spiel gewannen wir mit 49:34. (SG-Spieler Michael Petry)

m. C – Kirn/Meisenh. 20:27
Tim Kerker (TW), Elias Lamnek (TW), Hendrik Messerschmidt, Jakob Butz (4), Timo Reiß (8), Finn Diehl, Christian Vierich (6), Till Wunderlich, Leopold Schiller, Laurenz Franke, (2), Adrian Buzek, Yannick Messerschmidt, Noel Hollstein
Charakter gezeigt
Obwohl wir heute gegen körperlich überlegene Gäste eine Niederlage einstecken mussten, konnten wir mit erhobenem Haupt das Spielfeld verlassen. Die Aufgabe an die Jungs lautete, insbesondere in der Abwehr, konzentriert und fokussiert in das Spiel zu gehen. Die Mannschaft hat das zu Beginn sehr gut umgesetzt, nach etwa 9 Minuten Spielzeit stand es 3:3. Wir hätten zu diesem Zeitpunkt sogar deutlich führen können, leider konnten wir in der Anfangsphase 3 Siebenmeter nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Ab der Mitte der ersten Halbzeit gelang uns dann kein Tor mehr, aber durch die weiterhin gute Abwehrleistung konnten wir den Vorsprung der Gäste auf 5 Tore begrenzen. Nur 10 Gegentore in einer Halbzeit gegen einen solchen Gegner sind aller Ehren wert.
Leider war unsere Torausbeute auch zu Beginn der 2. Hälfte nicht sehr gut, so dass wir relativ schnell mit 9 Toren zurücklagen. Die Jungs der SG gaben sich aber noch nicht geschlagen und die letzten 10 Minuten des Spiels gehörten uns. Insbesondere die Anspiele am Kreis funktionierten und mit einer Energieleistung der gesamten Mannschaft konnten wir den Abstand nochmals verringern. Das Ergebnis hätte knapper ausfallen können, wenn wir unsere Chancen selbstbewusster genutzt hätten. (Ulrich Neubauer)

Jugend:
Sobernheim – m. B 27:24
Paul Klingenberger (Tor), Marvin Bernhard, Jakob Butz, Frederik Fuchs 10, Mark Haneklaus 2, Julius Hofer 5, Christian Kamps, Tim Kerker 2, Nils König 3, Timo Reiß 2, Christian Vierich

Sobernheim – m. C 29:27
Elias Lamnek (TW), Jonathan Coester, Hendrik Messerschmidt, Jakob Butz (7), Timo Reiß (8), Christian Vierich (6), Tim Kerker (3), Leopold Schiller (1), Adrian Buzek, Yannick Messerschmidt (2), Noel Hollstein
Die zwei Gesichter einer Mannschaft
Das Hinspiel gegen Sobernheim in eigener Halle hatten wir knapp für uns entscheiden können, insofern war ein Auswärtssieg durchaus angesagt. Durch die relativ vielen Ausfälle haben die Trainer entschieden, Elias im Tor durchspielen zu lassen und Tim mit auf das Feld zu nehmen. Durch die Umstellungen im Team und einer frühen Verletzung von Jakob, der für einige Minuten nicht mehr mitspielen konnte, hatten wir deutliche Abstimmungsprobleme im Angriff und in der Abwehr. Unerklärlicherweise schlichen sich dann auch noch viele technische Fehler ein, die uns ein ums andere Mal einen Ballverlust bescherten.
Nun passierte das was kein Trainer von seiner Mannschaft sehen möchte. Die Körpersprache der Jungs signalisierte Aufgabe auf ganzer Linie und folgerichtig gingen wir mit einem 7 Tore Rückstand in die Halbzeitpause. Nachdem die Trainer nach der Halbzeitansprache die Kabine verlassen hatten, blieb die Mannschaft noch zur Aussprache einige Minuten unter sich. Deutlich selbstbewusster, mit Herz und Kampfesgeist ausgestattet, begann die SG dann die zweite Halbzeit. Tor um Tor wurde aufgeholt, die vorgezogene Abwehr stand viel besser als noch in der ersten Hälfte und der Gegner war sichtlich beeindruckt. Auch eine schwere Verletzung von Yannick (Mehrfachbruch im kleinen Finger) konnte den positiven Lauf der Mannschaft nicht stoppen. Plötzlich glaubte das Team wieder an sich, selbst die Jungs, die in dieser Phase nicht zum Einsatz kamen, waren begeistert und feuerten die Mannschaft auf der Platte an.
3 Minuten vor Schluss waren wir beim Stand von 28:27 bis auf 1 Treffer dran. Leider konnten wir in dieser Phase kein weiteres Tor erzielen und mussten uns dann folgerichtig in der letzten Minute mit dem entscheidenden Gegentreffer geschlagen geben.
So unzufrieden das Trainerteam mit der ersten Halbzeit war, so überzeugender war das, was wir in der zweiten Hälfte gesehen haben. Die Mannschaft präsentierte sich selbstbewusst, zielstrebig, mit großem Kämpferherz ausgestattet und sie haben nicht aufgeben. Bitte weiter so. (Ulrich Neubauer)

SG Saulheim Ergebnisse
Jugend:
Nierstein – m. A 31:25
Tom Lautz, Philipp Kreis – Niklas Fuchs 4, Christian Braun 7/2, Phillip Schiller 5, Daniel Bunn 1, Michael Petry, Vincent Waadt, Freddy Fuchs 1, Jonah Schäfer 3, Hannes Krautter 2, Robert Römer 2
Leider nicht geklappt
Am Sonntag traten wir gegen den TV Nierstein an, den bisher ungeschlagenen Erstplatzierten. Mit 12 Spielern reisten wir an und machten zu Beginn alle Fehler, die man nur machen kann. Doch je mehr wir ins Spiel kamen, desto besser wurden wir. Wir konnten nach den ersten 15 Minuten die Tordifferenz auf vier minimieren. Obwohl das gegnerische Team kurz danach durch eine rote Karte geschwächt wurde, waren wir nicht in der Lagen einen Gleichstand zu erzielen. So gingen wir mit einem 16:9 in die Halbzeit.
Nach der Pause kamen wir motivierter ins Spiel. Nachdem Freddy Fuchs den Spielmacher aus Nierstein in Manndeckung nahm, wusste unser Gegner nicht mehr so recht, was sie tun sollten. Durch diese Maßnahme holten wir weiter auf. Doch dann erhielt auch ein Spieler aus unserem Team unglücklich eine rote Karte. Das Spiel hätten wir gewinnen können, doch leider war der 100%ige Wille, die Siegesserie des Gegners zu unterbrechen, nicht durchgängig vorhanden. Letztendlich haben wir das Spiel dann mit 31:25 verloren: (SG-Spieler Michael Petry)

Nierstein – m. B 22:40
Paul Klingenberger (Tor), Marvin Bernhard 5, Frederik Fuchs 12, Mark Haneklaus 8, Julius Hofer 2, Christian Kamps, Sinan Kaukel 2, Nils König 1, Benedict Schönhofer 6, Timo Wolf 2
55 Minuten in Nierstein
Im Hinspiel gegen Nierstein taten wir uns sehr schwer, obwohl diese nur mit insgesamt 6 Spielern angetreten waren. Diesmal traten die Niersteiner mit einer breiten Bank an. Wir kamen gut ins Spiel und gelangten in der Anfangsphase zu leichten Toren. Nierstein erzielte den ersten Treffer erst in der 10. Minute. Anschließend ließen wir jedoch deutlich nach: Keine Bewegung mehr im Angriff und der Abwehr. Nach 30 statt den üblichen 25 Minuten, beendete der Schiedsrichter die erste Halbzeit, die wir knapp mit 19 : 16 für uns entscheiden konnten. Die zweite Hälfte gestalteten wir mit mehr Bewegung und einer besseren Abwehr, sodass wir schlussendlich nach insgesamt 55 Spielminuten das Spiel mit 40 : 22 für uns entscheiden konnten. Kleine Notiz am Rande: Wir haben mit Benedict S., der Aufgrund von Rückenproblemen wenig zum Einsatz kam und fleißig allerhand Daten protokollierte, einen neuen Statistikwart in der Probezeit. Leider wurden zwei Torschützen vergessen. Beim nächsten Spiel bekommt er jedoch erneut die Chance uns von seinen Fähigkeiten zu überzeugen. (Lukas Berg)

Herren 1 Oberliga RPS

Verfolge die Ergebnisse und Tabellen unserer 1 Herren in der Oberliga RPS

MEHR ERFAHREN

08.04.17 - Ü40 Party im Bürgerhaus

Sei dabei. Live-Musik und beste Stimmung am 08.04.2017 im Bürgerhaus Saulheim. DJ Andreas Heck sorgt für ordentlich Stimmung.

MEHR ERFAHREN

Saulheim - Allgemeine Infos

Du möchtest mehr über unseren schönen Ort Saulheim erfahren? Bitte schön ...

MEHR ERFAHREN

SG Saulheim bei Sterne des Sports

Die SG Saulheim hat sich wieder bei den Sternen des Sports mit einer tollen Präsentation vorgestellt. Wir sind gespannt ...