Floating Link
default_mobilelogo

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Worms – 3. Herren 26:22
Stengel, Treber (Tor), Schirra 3, Koch 1, Krautter 1, Runkel 1, Schmand 6, Petry, Veeck 4, Meyer, Rossi 1, Berg 2, Schwarze, Grau 3

Rhein-Nahe – 2. Herren 38:25
Discher, Stritzke (Tor), Esmann 3 1/1, Berauer, Jung, Landgraf, Kuntz 5, Fehlinger 3, Spreitzer, Stork 7, Schlesinger 4, Kahle 1

Jugend:
m. A – Rhein-Nahe 24:42
Tom Lautz, Philipp Kreis (Tor), Nils Kern, Paul Schaletzki 4, Robert Römer 2, Dominik Stenner, Christian Braun 1, Hendrik Spreitzer 2, Marco Rossi 4, Jonah Schäfer, Philipp Schiller 2, Niklas Fuchs 2, Samuel Waadt, Hannes Krautter 7
Zu deutlich
Heute stand das Heimspiel gegen die HSG Rhein-Nahe Bingen an. Am Anfang des Spiels stand unsere A-Jugend sehr solide in der Abwehr und wir konnten daraus gute Angriffe aufbauen. Wir versuchten das Tempo hochzuhalten und trotzdem konzentriert zu spielen, was nach ersten guten 15 Minuten dazu führte, dass gerade die technischen Fehler immens anstiegen. Dies machte sich unser Gegner gekonnt zu Nutze, machte einfache Tore und ging mit einem 10:16 Halbzeitstand in die Pause. In der Pause haben wir die Jungs wachgerüttelt, es zeigte sich aber leider kaum Besserung auf dem Platz. Der Wille zu gewinnen und der Kampfgeist unserer Jungs wurden mit jedem weiteren gegnerischen Tor oder eigenem Ballverlust immer kleiner. Mit hängenden Köpfen war unsere A-Jugend immer den Tick zu spät in der Abwehr, die technischem Fehler gingen weiter, was uns jedoch nicht davon abhielt im Angriff doch noch ein paar schöne Tore zu erzielen. Rhein-Nahe Bingen zeigte eine solide Leistung die an diesem Sonntag zu einem 24:42 Sieg über unsere A-Jugend führte. (Ivo Heidenreich)

m. B – Rhein-Nahe 16:24
Caner Cengiz 2, Maximilian Kuhn 1, Yann Luca Dröse 2, Benedict Schönhofer 1, Frederik Fuchs 7/2, Thorben Ebling 3.
"Erste Enttäuschung"
Das neuformierten Team der MSG Saulheim/Wörrstadt der männlichen B-Jugend hatte sich viel vorgenommen und wollte anschließen an der Leistung die 38 Minuten in der letzten Woche geboten wurde. Die erste Halbzeit ist mit zwei Wörtern kurz zu beschreiben "schlichtweg enttäuschend". Ohne kämpferischen Einsatz in der Deckungsarbeit und konzeptionslose überhastete Abschlüsse im Angriff führten zu einem verdient deutlichen Halbzeitstand von 6:13 für die HSG Rhein Nahe Bingen. Die Ansprache in der Halbzeit war entsprechend deutlich. Was daraufhin das Team gegen einen vorher klar überlegenen Gegner dann zeigt war klasse. Jetzt mit Kampf, Herz und Kopf wurde gefightet und so konnte die 2. Halbzeit offengestaltet werden. Letztlich unterlag man der HSG Bingen klar und auf Grund der ersten Halbzeit auf gerechtfertigt mit 16:24 deutlich. Zu hoffen gilt, dass der Junge Schiedsrichter der das Spiel leitete, die aufkommende unsportliche Härte bei den nächsten Spielen, die er pfeift von Beginn an unterbindet. Für die MSG Saulheim/Wörrstadt gilt es über ein ganzes Spiel das Leistungspotential abzurufen, sonst wird es schwer als Sieger die Halle zu verlassen. (Jogi Queck)

Meisenheim – m. C 24:23
Tim Kerker, Paul Klingenberger (Tor), Marvin Bernhard 1, Jonathan Coester, Moritz Gerster, Julius Hofer 9, Christian Kamps 1, Fynn Lutterbeck 3, Marlin Lutterbeck 2, Timo Reis 6, Christian Vierich 1
Unnötige Niederlage in Meisenheim
Nach der deutlichen Niederlage in Büdesheim, wollten wir es diesmal eigentlich besser machen und den zweiten Saisonsieg einfahren. Die erste Halbzeit war noch recht vielversprechend und so lagen wir eine Minute vor der Halbzeit mit 15:9 in Führung. Leider waren wir geistige wohl schon in der Kabine, sodass es aufgrund von Ungeduld und fehlender Konzentration mit 15:11 in die Pause ging. Im zweiten Durchgang schlichen sich immer mehr ungenaue Abschlüsse und schlechte Pässe ein, sodass uns das Spiel immer mehr entglitt. Viele Bälle wurden einfach weggeworfen und klare Torchancen nicht konsequent genutzt. Zudem agierten die Meisenheimer in der Abwehr besser und konnten das Spiel mit dem Kreis, was in den ersten Beiden Partien hervorragend funktionierte, fast vollständig unterbinden. Außerdem fehlte sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff die Bereitschaft sich richtig zu bewegen. Die Meisenheimer nutzten ihre Chancen und gingen mit 24:23 als Sieger vom Platz. Aufgrund der Herbstferien sind die nächsten drei Wochenenden Spielfrei und uns bleibt genug Zeit, um an den Schwächen zu arbeiten. (Lukas Berg)

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN