Floating Link
default_mobilelogo

Die SG Familie trauert

Vorstand wieland smal"Als Gott sah, daß der Weg zu lang,der Hügel zu steil, das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um ihn und sprach: Komm heim."

Die SG Saulheim trägt Trauer und beklagt einen schmerzlichen Verlust. Nach langer, schwerer Krankheit ist unser Freund, Sportkamerad und Kassierer

Wieland Enders

am vergangenen Sonntag verstorben. Wir sind zutiefst getroffen, denn mit Wieland ist ein Stück SG-Seele von uns gegangen.

Von Anbeginn der SG an war er zuständig für die Finanzen. Er war zudem Spieler und Schiedsrichter, organisierte  Oktoberfest, Kerb und alle sonstigen Events mit. Er agierte im Hintergrund, nie im Mittelpunkt, war sachlicher, verlässlicher und  kompetenter Ansprechpartner und sich nie für etwas zu schade. Sein Wirken hat die SG 30 Jahre lang gestaltet. Die Erfolge der SG sind insbesondere auch seine Erfolge.

Wieland, Du hinterläßt eine große Lücke in der SG und in unseren Herzen.

Aus Dankbarkeit und in Anerkennung deiner Verdienste werden wir Dein Andenken in Ehren halten. Unsere Gedanken sind bei Deiner Familie, der wir die nun notwendige Kraft wünschen. Ihr gilt unser aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl für diesen schweren Verlust. Die Beerdingung findet am 28.06. um 14 Uhr auf dem Friedhof in Nieder-Saulheim statt.

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

on Torben Schröder

FRAUEN-RHEINHESSENLIGA Saulheimer empfangen Schlusslicht Büdesheim

SAULHEIM/ALZEY - Erster gegen Letzter, da gibt es wenig zu diskutieren. „Wir müssen deutlich gewinnen, auch um uns Selbstvertrauen für das Spitzenspiel zu holen“, fordert Christiane Stengel, Trainerin der Rheinhessenliga-Handballerinnen der SG Saulheim, vor dem Duell mit GW Büdesheim (Sonntag, 14 Uhr). Sechs Tage später geht es zu Mainz 05/Budenheim III, die bislang noch gar keine Punkte abgegeben haben, aber aufgrund ihres nicht erfüllten Schiedsrichter-Solls tabellarisch im Hintertreffen liegen.

Neue Möglichkeiten durch Linkshänderin Spreda

Gemessen an der Vorwoche, ist die SG gut gerüstet. „Die erste Halbzeit in Alzey war fantastisch. 20:6, das hatten wir schon lange nicht mehr“, blickt Stengel auf den 34:21-Sieg beim HSV zurück. Spielertrainerin Michi Münzenberger, vorige Woche „überragend“, wird wegen Knieproblemen erneut ausfallen, die in der Volkerstadt beruflich verhinderten Johanna Becker und Kristina Darmstadt sind wieder dabei, weitere Rückkehrerinnen gibt es nicht. Gut, dass die kleine, aber flinke 22-jährige Linkshänderin Gina Spreda, die variabel über die Halb- und Außenposition kommen kann, sich immer besser zurechtfindet. „Durch sie haben wir gerade gegen offensive Deckungen spielerisch mehr Möglichkeiten“, lobt Stengel. Bei den Büdesheimerinnen war zuletzt, Trainerwechsel inklusive, ein zarter Aufwärtstrend zu erkennen, festzumachen an der knappen 20:21-Niederlage gegen die SG Bretzenheim III. Doch alles andere als ein klarer SG-Sieg dürfte als Enttäuschung durchgehen

zum Artikel: Vertrauen für Topspiel holen (Allgemeine Zeitung, 03.12.2016)

Nach der grandiosen Weihnachtsfeier am Freitag stand am Sonntag das Auswärtsspiel beim HSV Alzey II an. Alzey ist direkter Verfolger in der Tabelle – von daher mußten die 2 Punkte auf jeden Fall auf unser Konto gehen.

Der krankheitsbedingten Ausfall von Kerstin Adolph wurde, durch Michi Münzenberger von D1 und Chrischdel Göhring aus den eigenen Reihen, hervorragend ersetzt. Mit einem kompletten Team dahinter, waren die Segel auf Sieg gesetzt.

Halbzeitstand 4:12... muß ich noch mehr schreiben? Ich glaube nicht.... Die Gastgeberinnen konnten kaum Akzente setzen. Die Abwehr stand, der Angriff funktionierte, die Torfrau war hellwach.... besser hätte die 1. Hälfte nicht laufen können.

Auch in den zweiten 30 Minuten hatten die Alzeyerinnen keine Chance. Unser Durchsetzungsvermögen und der Biß zum Torerfolg ließen den Vorsprung immer weiter ansteigen.

Zwar wurde gegen Ende der Partie ein Gang runter geschaltet, dadurch auch einiges an Chancen liegengelassen, aber der Sieg war uns auf gar keinen Fall mehr zu nehmen. Verdient mit 13:23 war dies ein gelungener Abschluß eines überragenden Wochenendes.

Die Punktebienchen haben wieder mal zugestochen!

Tore: Schmuck 5, Huber 4, Bornhofen 3, Sturm 2, Böhm 2, Brunner 2, Kraushaar/Venter 2, Römer 1, Pfeiffer 1, Merkel

Damen II
Miriam Knab

Am Samstag Abend um 18 Uhr steht unserer 1. Damenmannschaft nach einem spielfreien Wochenende das Spiel gegen den HSV Alzey bevor.
Trotz erneut geschwächter Personalsituation sind wir motiviert und wollen unseren Platz an der Tabellenspitze verteidigen. Auch in der letzten Saison war es uns möglich in der Rundsporthalle das Spiel deutlich für uns zu entscheiden und die Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Das Ziel ist also gesetzt, wobei es gilt den Gegner nicht zu unterschätzen. Es wird wichtig sein fokussiert in das Spiel starten, um den Sieg zu keinem Zeitpunkt zu gefährden.
Auch die Stimmung auf der Tribüne ist für die Mannschaftsstimmung und ein spannendes Spiel wichtig, weshalb wir auf das ein oder andere bekannte Gesicht hoffen!

Mit einem ersatzgeschwächten Kader und zwei Aushilfen aus der zweiten Damenmannschaft (an dieser Stelle direkt noch einmal vielen Dank an Ronja und Miri!!!!!) traten wir am Samstagabend gegen den HSV Alzey an. Nach einer etwas hektischen Anfangsphase konnten wir uns relativ schnell klar von den Alzeyerinnen absetzen. Durch gut gespielte Spielzüge, das hervorragende Zusammenspiel zwischen Michaela Münzenberger und Sabrina Darmstadt am Kreis und auch einigen schnellen Gegenstößen gingen wir mit einem Spielstand von 6:20 in die Halbzeitpause. Die Warnung unserer Trainerin, wir sollten jetzt nicht mit dem guten Tempospiel aufhören, sondern genauso weiter machen, nahmen wir wohl nicht so richtig ernst. So war die zweite Halbzeit geprägt von zu vielen Ballverlusten und zu großen Lücken in der Abwehr, die es den Damen des HSV Alzey leicht machten, einfache Tore zu werfen. Das Endergebnis 21:34 sah dann leider nicht mehr so schön aus, wie wir es zur Halbzeit erwartet hätten. Wenn wir auch an diesem Punkt noch weiter arbeiten müssen, kann man dennoch sagen, dass das Spiel nach einer wirklich unglücklichen Trainingswoche gut für uns ausgegangen ist. Denn weiterhin stehen wir verdient an der Tabellenspitze.

Am Sonntag trafen wir zu Hause auf die zweite Damenmannschaft der TG Osthofen.
Personell gut besetzt starteten wir ins Spiel. Cindy Schmitt, Vanny Freischlader und Danie Weppner waren leider verhindert. Der Einsatz von Michi Münzenberger war wegen akuter Knieprobleme fraglich.
Von Beginn an stand unsere 6:0 Abwehrformation stabil. Ein durchdachtes Angriffsspiel und eine dynamische zweite Welle verhalfen uns schnell in Führung zu kommen (5. Spielminute 4:1). Insbesondere Tina Wulff gelang es in den ersten 9 Minuten vier Treffer zu erzielen (8:3). Die TGO fühlte sich in der 12. Spielminute gezwungen, beim 9:3 durch Krissi Darmstadt, eine Auszeit zu nehmen. Auch danach konnten sie unseren Vorsprung nicht aufholen.
Neben Tina ließen auch Johanna Becker, Caro Bartenbach, Sabi Darmstadt, Lisa Kappey, Mira Kleinfelder und Laura Grimme nichts anbrennen und erzielten mehrere wichtige Treffer bis zur Halbzeitpause (17:12). Auch Maddi Junkers im Tor hatte alles gut im Griff.

Herren 1 Oberliga RPS

Verfolge die Ergebnisse und Tabellen unserer 1 Herren in der Oberliga RPS

MEHR ERFAHREN

08.04.17 - Ü40 Party im Bürgerhaus

Sei dabei. Live-Musik und beste Stimmung am 08.04.2017 im Bürgerhaus Saulheim. DJ Andreas Heck sorgt für ordentlich Stimmung.

MEHR ERFAHREN

Saulheim - Allgemeine Infos

Du möchtest mehr über unseren schönen Ort Saulheim erfahren? Bitte schön ...

MEHR ERFAHREN

SG Saulheim bei Sterne des Sports

Die SG Saulheim hat sich wieder bei den Sternen des Sports mit einer tollen Präsentation vorgestellt. Wir sind gespannt ...