Floating Link
default_mobilelogo

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Da war es, das letzte Heimspiel
 der noch laufenden Saison
 von Chrischdel Göhring
 von Jule Huber
 von den Punktebienchen

Verrückt, wie schnell die Saison doch schon wieder rum gegangen ist. Nur noch ein Spiel kommenden Samstag und dann ist se tatsächlich vorbei die Saison 2016/2017

Aber erstmal zum letzten Spiel vor heimischem Publikum. Mit dem Tabellenzweiten kam ein nicht leicht zu nehmender Gegner in die Halle. Auch wenn das Hinspiel mit 22:27 gewonnen wurde, mußte in dieser Partie jede von uns an ihre Grenzen gehen und das Maximum aus sich rausholen.

Es hat aber leider nicht sollen sein... und es lag leider einzig und allein an den nicht genutzten Torchancen. Wieder mal haben wir uns selbst um unseren Lohn gebracht. Die erste Halbzeit gehörte komplett uns. Wir führten bis zum Stand von 5:2 als die Gäste aufschlossen. Die Führung, wenn auch nur 1 Tor, nahmen wir mit in die Pause.

Leider verschliefen wir den Beginn der zweiten Halbzeit mal wieder und so zogen die Gegnerinnen Tor um Tor an uns vorbei.
Nicht viel, denn beim Stand von 17:17 legten wir erneut vor. Beim 19:19 - knapp 10 Minuten vor Schluß allerdings konnten wir im Gegensatz zu Zotzenheim, unsere Chancen nicht verwandeln. Am Ende mußten wir uns mit 21:23 geschlagen geben.

Wie schön, wäre zum Abschluß doch ein Sieg gewesen! Nicht nur 2 Punkte einzufahren, sondern hauptsächlich für unsere beiden Teamkolleginnen Chrischdel und Jule, die nach dieser Saison ihre Handballschuhe an den Nagel hängen.

VIELEN DANK IHR 2!!!

Jetzt also dann am kommenden Samstag um 16h in Bretzenheim, das allerletzte Spiel gegen den direkten Verfolger in der Tabelle. Wir freuen uns über jeden mitgereisten Fan zur Unterstützung, denn einfach wird auch diese Aufgabe ganz sicher nicht. Also ab nach Bretzenheim!!

Tore: Böhm 1, Huber 1, Brunner 2, Conrads 2, Knab 2, Schmuck 6, Göhring 7

Miriam Knab
Damen II

Frauen-Rheinhessenliga: SG Saulheim will nur als Meister aufsteigen

Von Torben Schröder
SAULHEIM - Die Qualifikation haben sie so gut wie in der Tasche, aber sie wollen nicht. Christiane Stengel und Michaela Münzenberger, das Trainerinnen-Duo bei den Rheinhessenliga-Handballerinnen der SG Saulheim, haben nach intensiven Beratschlagungen mit ihrer Mannschaft beschlossen, als Tabellenzweiter nicht an den Aufstiegsspielen teilzunehmen.

Spitzenreiter Mainz 05/Budenheim III wird aller Voraussicht nach nicht dürfen, da die eigene Zweite in der Oberliga bleibt. Allerdings kann die SG den Tabellenführer in den letzten beiden Saisonspielen noch abfangen – in der Woche nach Ostern steht das direkte Duell an. Und als Meister die Aufstiegsspiele sausen zu lassen, würde eine Rückstufung in die A-Klasse bedeuten. „Wenn wir Erster werden, gehen wir auch hoch“, stellt Christiane Stengel klar, „und absichtlich verlieren werden wir auf keinen Fall.“ 

zum Artikel: Frauen-Rheinhessenliga: SG Saulheim will nur als Meister aufsteigen (Allgemeine Zeitung, 11.04.2017)

Am vergangen Sonntag trafen wir zu Hause auf den HSV Alzey. Personell waren wir gut besetzt. Dennoch fehlten Vanessa Freischlader und Daniela Weppner.

Nach einem ordentlichen Aufwärmen starteten wir wach und konzentriert ins Spiel. Unsere 6:0 Abwehrformation stand sehr stabil und der Angriff war treffsicher. Bereits in der 5. Spielminute hatten wir uns einen 4-Torevorsprung zum 5:1 erarbeitet. Bis zur 14. Minute (8:5) konnten wir diesen auch noch gut verteidigen. Danach profitierten die Gäste durch
unsere Unaufmerksamkeiten in der Abwehr als auch im Angriffsgeschehen. Und so lagen wir innerhalb weniger Minuten nur noch mit einem Tor vorne (9:8). Das Blatt wendete sich als Krissi und Sabi Darmstadt in der 23. Minute 3 Tore in Folge erzielten. Jetzt stand es nach der ersten Halbzeit 12:8 für uns.

Schade Schade.... war doch wieder mal mehr in dieser Begegnung möglich! Was im Hinspiel (13:23) noch so einfach ging, war beim Rückspiel nicht der Fall. Mehr Einsatz und Power war gefragt. Die erste Halbzeit war auf Augenhöhe, wie üblich ging es hin und her, rauf und runter, von links nach rechts und wieder zurück.

Halbzeitstand 8:8... brauch mer sich eigentlich nicht verrückt machen.... waren doch noch 30 Minuten auf der Uhr. Leider hatten wir an diesem Tag mal wieder kein Glück und Pech kam auch noch dazu.
Verballerte Dinger vorn im Angriff und dumme Fehler führten zu Gegentoren. Zeitweise Standhandball, als die Gäste ihre Abwehr etwas offensiver gestalteten. Daß wir uns da immer so schwer tun, dabei sind doch die Lücken da!

Naja, am Ende mußten wir uns leider mit 13:15 geschlagen geben.

Nur durch Kampfgeist konnten wir am Sonntag die Punkte daheim belassen und siegten gegen Meisenheim letztendlich mit 33:28. Wie im Hinspiel in Meisenheim taten wir uns sehr schwer. Vorhandene Lücken wurden nicht gesehen und nicht genutzt, sodass „einfache“ Tore nicht an der Tagesordnung lagen. In der 1. Halbzeit wechselte die Führung ständig hin und her, keine Mannschaft konnte sich mit mehr als 4 Toren absetzten. Mit einem knappen Vorsprung (17:16) konnten wir uns Luft zum Verschnaufen in der Halbzeitpause holen.

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN