Floating Link
default_mobilelogo

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Na endlich...... nach drei Niederlagen in Folge konnten wir am Sonntag gegen die Damen des HV Weisenau wieder einen Sieg verbuchen. Knapp mit 18:16, aber egal, die 2 Punkte haben wir!

Wir legten los, wie die Feuerwehr. Nach 10 Minuten führten wir bereits durch schnelles umschalten von Abwehr auf Angriff, schnelle Außen und konzentriere Abschlüsse mit 7:1
Die genommene Auszeit allerdings durch Weisenau ließ uns etwas den Faden verlieren. Auch die Abwehr stand nicht mehr so gut, somit konnten die Gäste zur HZ auf 10:7 etwas aufschließen.

Halbzeit 2 wurde direkt mit Angriff und Torerfolg durch uns gestartet. Aber es lief leider nicht mehr so rund, wie noch in den ersten 30 Minuten. Der Zug zum Tor fehlte, auch war die Abwehr teilweise zu löchrig. Weisenau hatte leichtes Spiel.

Krissi Darmstadt konnte aber immer wieder Bälle abfangen und zum Konter abgehen. Auch Marlene netzte in dieser Partie wieder mal mit insgesamt 4 Treffern.
Und Marion im Tor konnte klare Chancen seitens der Gäste vereiteln. Das komplette Team mußte bis zum Schluß alles geben und dagegen halten. Es war ein Kraftakt bis zum Ende!

Am vergangenen Samstag stand bei den 1. Damen das Auswärtsspiel bei dem TUS Kirn auf dem Spielplan. Trotz geschwächter Bank (Lisl, Hexe, Vani, Anne, Mira fehlten) wollten die Mädels der SG alles geben und die ersten Punkte nach Hause holen. Der Start in das Spiel verlief gut, die Abwehr stand und auch die 5-1 Abwehr der Kirner war für den Angriff der SG in den ersten Minuten kein Problem. Das wurde auch von dem Kirner Trainer erkannt und er stellte seine Abwehr auf die zu erwartende 4-2 Konstellation um. Auch das wussten die Damen der SG durch gute Aktionen im Angriff und „bewegen ohne Ball“ zu bewältigen. Immer wieder konnten einfache Tore durch Gegenstöße und die zweite Welle durch abgefangene Bälle aus der Abwehr heraus erzielt werden. Zum Ende der ersten Halbzeit führte das zu einer fünf Tore Führung für die SG / Halbzeitstand 10:15.
In der zweiten Hälfte konnten die Damen der SG leider nicht an die gute Leistung der ersten Halbzeit anknöpfen. Die Abwehr der TUS Kirn stand besser und zwang die Damen der SG zu Fehlern. Der TUS verkürzte den Rückstand in der 53. Spielminute auf 24:25. Ein ständiger Ballwechsel und Fehlern auf beiden Seiten führte in der 59. Minute zu einem 26:26. Das letzte Tor des Spiels erzielte jedoch der TUS Kirn. Endstand 27:26.
Tore der SG: Michi 2, Caro 4, Tina 9, Sabi 2, Tanja 6, Pia 3
Eure Damen I

Lange Rede.... kurzer Text! 2 Punkte verspielt... Auch bei dieser Begegnung gab es lustiges Positionshopping; Laura Grimme aus D1 half an diesem Spieltag aus, Angie war wieder mit dabei uuuuund *trommelwirbel*... Kerstin Adolph saß in voller Montur auf der Bank.... nein, gelogen! Lief auf und reiht sich in die Torschützenliste ein! Keine Sorge... wird keine Gewohnheit!

By the way hier noch nachträglich das „Danke“ an Kim, die uns aus D1 letzte Woche ausgeholfen hatte. Hatte ich im letzten Bericht vollkommen vergessen zu erwähnen!

Jetzt aber zum Spiel: klare Ansage vom Couch war, gebt Euer Bestes! Häkchen dran – erledigt! Wir haben nix zu verlieren... spielt Euer Ding, versucht sie zu ärgern, habt Spaß! Häkchen dran – auch erledigt! Es war eine Partie auf Augenhöhe, kein Team konnte sich absetzen. Verballerte Chancen â Mass auf beiden Seiten, natürlich auch Tore auf beiden Seiten. Erst ab der 25. Minute konnten wir uns eine kleine Führung herausspielen und gingen mit 9:13 in die Kabine.

Am vergangenen Sonntag war die 1. Damen zu Gast bei der SG Bretzenheim. Das klare Ziel die ersten beiden Pluspunkte ein zu sammeln konnte beim Endstand von 26:24 leider nicht erreicht werden. Zusammenfassend zum Spielverlauf kann man nur sagen: da war irgendwie der Wurm drin. Wir kamen erst gar nicht richtig ins Spiel, vergebene 7-Meter und eine anfänglich schwache Abwehrleistungen machten es den Bretzenheimerinnen einfach einen 2 Tore Vorsprung bis zum 9:7 nach 20 Minuten zu erspielen. Zum Ende der ersten Halbzeit schafften wir es uns etwas zu steigern und gingen mit einer kleinen Aufholjad mit 13:15 in Führung. Im zweiten Teil der insgesamt eher durchwachsenen Vorstellung schafften wir es nicht uns wesentlich abzusetzen. Nach 45 gespielten Minuten kämpften wir uns zu einem 3 Tore Vorsprung zurück 17:20. Fünf Minuten später und damit 10 Minuten vor Ende war dieser jedoch beim 22:22 verpufft. Die Durchschlagskraft im Angriff war im gesamten Spiel nicht ausreichend, sodass am Ende diese Leistung nicht genügte um das Spiel für uns zu entscheiden.
Mit der ungewohnten Situation im Tabellenkeller angekommen zu sein, gilt es nun nach dem Motto „schlimmer geht’s ja auch nicht mehr“ befreit aufzuspielen und endlich die ersten Pluspunkte einzusammeln. Wir können es besser und das wollen wir zeigen. Das wird allerdings kein leichtes Unterfangen beim nächsten Auswärtsspiel in Kirn am kommenden Samstag den 28.10.2017 um 18:00 Uhr. Wir freuen uns auf eure Unterstützung und danken unseren Fans für die Unterstützung auch in dieser „holprigen“ Zeit!

Eure Damen I

Diesen Sonntag hatten wir die Damen der FSG Mainz 05/ Budenheim 4 zu Gast. Tja bei der letzten Begegnung haben wir ganz schön abgekackt, um es noch höflich auszudrücken.

In eigener Halle wollten auf jeden Fall keinen Abschuß, so wie dort. Auch wenn wir durch immer noch andauernde und neue Ausfälle, fröhliches Positionshopping vornehmen mußten. Also Bauch rein – Brust raus!
Was soll ich sagen, hat auch zu Beginn der Partie wirklich super geklappt. Die 05er hatten sich die Begegnung 100sicherlich leichter vorgestellt. 1:0, 2:0, 2:1, 3:1, 4:1 BabbBabb..... so schnell ging´s.
Auch mit der Verletzung von Tanja Schmuck. Bei einer 1:1-Bewegung wollte das linke Knie nicht mitmachen. Noch in der 6. Spielminute der herbe Rückschlag. Als ob wir nicht eh schon genug Verletzte haben. Aktueller Stand dazu; Innenbandriß im Knie
Gute Besserung Tanja!

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN