Floating Link
default_mobilelogo

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

#Wir können auch dreckig

#Kein schönes Spiel

#Nur zweimal geführt – am Anfang und am Ende

#Der Kampf war überragend

#Publikum in Osthofen wie immer …

#Trainingsfrei als Motivation

Kurz zusammengefasst.. Es war kein schönes Spiel von uns. Die Angriffe konnten wir nicht mehr so schön ausspielen, wie es in den letzten Spielen der Fall war. Viele freie Bälle und 7m wurden vergeben. Dafür stand die Abwehr gut und mit der Zeit passten wir uns den Gegnerinnen an. Soll heißen, sie mussten jetzt auch einstecken (austeilen konnten sie ja schon…) An dieser Stelle schnelle Genesungswünsche an die Angeschlagenen der „Hau drauf“-Mentalität der Gegner!
Wir lagen nur zweimal während des gesamten Spiels vorne, am Anfang und am Ende! Unsere kämpferische Leistung wurde belohnt und Schnibbel-Mira setzte kurz vor Schluss das entscheidende Siegtor!
Das spielfreie Wochenende können wir nun nutzen um neue Kraft zu tanken für das letzte schwere Heimspiel am 10.12. gegen den Oberliga-Absteiger Sobernheim. Die Mannschaft würde sich über eure Unterstützung freuen!
Es spielten:
Michi, Caro (5/2), Tina (2), Jasmin, Jule, Sabbi (1), Mira (8/3), Vani, Maddi, Dani, Anne, Tanja (3)

Also das war ein echt kurioses Spiel. Es gab nichts, was es nicht gab:

 Es sollte ein Auswärtsspiel werden, aber durch die Zuschauer – ALLES SGler – wurde es zu einem Heimspiel! VIELEN DANK!
 Es gab kein Schiri..... damit die Partie aber doch recht pünktlich begonnen werden konnte, pfiff der Trainer des HSV die ersten 10 Minuten, dann kam ein Ersatzschiri. Es gab extra „SchiriTimeOut“
 Hilft man dem Schiri und weist ihn wirklich höflich drauf hin, daß der Ball mit vollem Umfang hinter der Torlinie war, gibt es nicht nur kein Tor, sondern auch noch ne 2-Minuten-Strafe. Selbst die gegnerische Torfrau zeigte Tor an
 Trainerin gibt es nicht mehr – heißt jetzt „Fräulein“!

Zum Spiel selbst.... vorweg vielen Dank an Mira, Jasmin und Christiane.

Mit voller Bank und trotz der Niederlage der letzten Woche war die Motivation hoch, das Spiel gegen den HSV Alzey daheim, für sich zu entscheiden. Die Abwehr stand schon ab der ersten Minute besser als im vergangenen Spiel. Bis auf die Führung zum 1:2 in der 2. Minute kamen die Gäste aus Alzey kein einziges Mal in Führung. Und diesmal ließen wir es uns auch nicht aus der Hand nahmen. Caro beendete mit dem Schlusspfiff die Erste Halbzeit mit dem wohl schönsten Tor des Spiels, einem Schlagwurf von ca. 10m genau in den Winkel zum 19:10.

Die Alzeyerinnen kamen mit neuem Mut aus der Pause und verkürzten in den ersten 4 Minuten auf 19:14. Wir waren wohl mit den Gedanken noch in der Kabine und kamen erst zur 35min wieder aufs Feld. Ab da hielten wir den Abstand recht Konstant und konnten ihn in den letzten 10 min noch deutlich ausbauen, zu einem Endstand von 34:21. Hoffentlich hat dieser Sieg genug beflügelt, um mit Vollgas in eine neue Trainingswoche zu starten und am Wocheneden zum letzten Saisonspiel vor der Weihnachtspause, zu Gast bei der TG Osthofen, an diese Gute Leistung anzuknüpfen.

Münzenberber (1), Barthenbach (5), Wulff (11/4), Spreda, Greiner (2), Werber (3), Werner, Jasmin (1), Werner, Julia (2/1), Darmstadt (4), Kleinfelder (1), Freischlander (4),

Was gibt’s besseres, als an nem Sonntag Abend um 19h Handball zu spielen?
Vieles, aber wat mutt dat mutt! Zu Gast war der Absteiger aus der Rheinhessenliga Bingen-Büdesheim.
Lag wohl an der Uhrzeit, daß wir den Spielbeginn völligst verschliefen. Ratz Fatz lagen wir mit 0:4 hinten. Die Abwehr wie ein Schweizer Käse so löchrig und vorne klappte auch nix.

Unser erstes Tor erzielten wir in der 9. Spielminute. Erst dann kamen wir in die Spur. Lag sicherlich auch an der Einwechslung von Mira (D1), die uns erneut aushalf.
Wieder mal machte uns die offene Abwehr der Gäste zu schaffen. Platz war da, jede Menge, wenn er aber nicht genutzt wird, dann.... tja...

Wir kämpften uns Tor um Tor ran und gingen mit 11:11 in die Halbzeit. Durchatmen.... da war doch wieder mal alles offen.

Am vergangenen Samstag war die 1 Damen beim SSV Meisenheim zu Gast. Das Ziel die nächsten Punkte nach Hause zu holen gelang bei einem Endstand von 33:31 leider nicht.
Bereits nach 8 Minuten erzielten wir ein 3 Tore Vorstand (4:7).In der 15 Minute konnte der SSV diesen allerdings zu einem 9:9 ausgleichen . 5 Minuten vor der Halbzeit erkämpften wir uns erneut die Führung (11:16). Und konnten so mit einem soliden 14:17 in die Halbzeit gehen.
In der 36 Minute konnte der SSV wiedermal einen Ausgleich von 19:19 erreichen, danach gelang uns nur noch ein minimaler Vorsprung . In der 46 Minute holte der SSV abermals auf und erzielte somit ein 25:25 . Meisenheim stellte sich danach in die Führungsposition und konnte diese bis zum Schluss beibehalten. Wir kämpften bis zum Schluss, doch konnten wir denn SSV nicht mehr einholen. 2 Minuten vor Schluss konnten wir durch einen 7 Meter zum 32:31 aufholen. Jedoch konnte Meisenheim trotz Unterzahl, in der letzten Minute noch 2 Tore erzielen, darunter ein 7 Meter.
Der Endstand war somit 33:31.
Eure Damen 1

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN