Floating Link
default_mobilelogo

HANDBALL-NEWS

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Saulheimer Einspruch stattgegeben

Von Claus Rosenberg
HANDBALL Spiel zwischen der SG und der HSG Worms wird nicht wiederholt

SAULHEIM - Es wird keine Wiederholung des Handballspiels zwischen der HSG Worms und der SG Saulheim geben. Nach quälend langen Wochen hat das zuständige Berufungsgericht der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar festgestellt, dass dem Einspruch der SG Saulheim gegen das erstinstanzliche Urteil stattgegeben wird. Die HSG Worms hätte zwar noch die Möglichkeit gehabt, das Bundesgericht anzurufen. Davon wird der Verein allerdings keinen Gebrauch machen, weil es sportlich keinen Sinn mehr macht. „Wir legen keine Revision ein“, bekräftigt HSG-Pressesprecher Florian Stenner

Die Verbandsrichter unter Vorsitz des Rodalbener Rechtsanwalts Manfred Köllermeyer folgten der Argumentation der SG Saulheim. Sie hatte Berufung gegen das erstinstanzliche Urteil eingelegt, weil sie der HSG Worms unterstellte, der Spielwertung nicht fristgerecht widersprochen zu haben. Zu Recht, wie Manfred Köllermeyer gegenüber dieser Zeitung bestätigte: „Der Einspruch erfolgte einen Tag zu spät. Insofern war der Anspruch zu verwerfen“.

Florian Stenner kommentiert: „Wenn das so gewesen ist, war das offensichtlich ein Bock, den wir geschossen haben. Aber auch sportlich macht es für uns keinen Sinn mehr. Selbst wenn wir noch einen Punkt mehr erreichen würden, bringt uns das nicht wirklich weiter“, sagt er mit Verweis auf die Tabellensituation, die Ambitionen Richtung Tabellenspitze inzwischen ausschließen.

zum Artikel: Saulheimer Einspruch stattgegeben (Allgemeine Zeitung, 22.03.2017)

Der vergangene Samstag dürfte einer der lautesten Spieltage in der Vereinsgeschichte des TuS Kirn gewesen sein. Schon zum Anpfiff der Herren 4 stimmten sich die mitgereisten Fans ordentlich mit Fangesängen und diversen (Musik-)Instrumenten ein und gestalteten die Partien von H4 und H2 zu gefühlten Heimspielen.

Nach einer ärgerlichen Niederlage der Fanta 4 wollten wenigstens wir den Kirnern aus eigener Halle 2 Punkte entreißen und gingen hoch motiviert in das Spiel. Leider legten wir aber einen kompletten Fehlstart aufs Parkett und gerieten schnell mit 3:0 in Rückstand. Angetrieben von den lautstarken Fans auf der Tribüne konnten wir uns aber berappeln und glichen durch Schlesi in Minute 8 zum 3:3 aus. Kurz darauf mussten wir einen herben Rückschlag hinnehmen, denn Cattong verletzte sich in einer Abwehrsituation schwer und signalisierte sofort mit schmerzverzerrtem Gesicht: „Die Schulter ist raus!“ Wir wünschen dir an dieser Stelle alles Gute und hoffen, du kommst bald wieder zurück... Gute Besserung <3
Den Rest der ersten Halbzeit gingen die Kirner mehrmals mit 2,3 Tore in Führung, wir verloren jedoch nie den Anschluss und konnten ein ums andere Mal wieder ausgleichen. Kurz vor der Halbzeit konnten die Kirner dann noch zum 14:13 erhöhen und so gingen wir mit einem Tor Unterschied in die Pause.

SG Saulheim verliert unglücklich

MÜLHEIM - (C.R.) Roman Walldorf konnte nicht mehr auftreten – das Knie schmerzte derart, dass der Rückraumspieler des Handball-Oberligisten SG Saulheim die Begegnung gegen den TV Mülheim nicht mehr beendete, sondern direkt ins Krankenhaus nach Mainz transportiert wurde. Die Niederlage, 25:26 (13:15) verlor das Sommer-Team, geriet da zur Nebensache.

Walldorf hatte sich in den vergangenen Wochen zu einem Leistungsträger bei der SG entwickelt. Sein Ausfall machte sich insbesondere in der Abwehr bemerkbar. Im Innenblock, auch weil Bodo Bach passen musste, fehlte die Abstimmung. In der ersten Hälfte nutzten das die Gastgeber, die sich zwischenzeitlich auf 8:4 absetzten.

In der Pause verdeutlichte SG-Coach Rainer Sommer mit Erfolg, dass der „Gegner noch nicht weg ist. Wenn wir unsere Chancen besser nutzen und das Abstimmungsproblem hinten in Griff kriegen, dann geht da noch etwas“, erklärte er während der Halbzeit seiner Mannschaft. Die nahm es sich zu Herzen, kam zum 17:17 und schaffte dann sogar eine Zwei-Tore-Führung. Es gab auch Gelegenheiten, den Vorsprung auszubauen, was jedoch misslang.

zum Artikel: SG Saulheim verliert unglücklich (Allgemeine Zeitung, 20.03.2017)

Am Samstagabend stand unser Gastspiel beim HSV Alzey auf dem Programm. Nach einem moderaten Aufwärmen mussten wir uns ordentlich ins Zeug legen um 100% und mehr auf die Platte zu bringen. Es sollte gelingen.
Der Start in die erste Halbzeit lief sensationell gut. Wir konnten uns einen 5 Tore Vorsprung erarbeiten und vorne wie hinten hat vieles geklappt. Die Abwehr stand stabil und der Angriff war treffsicher. Doch ein kleiner Einbruch, der durchaus auf konditionelle Defizite zurückzuführen ist, führte dazu, dass Alzey bis zur Pause wieder auf 1 Tor aufgeschlossen hatte. Nach der laut unserem Rückraumboliden Stefan Schmand wohl emotionalsten und motivierensten Ansprache, die er je in einer Halbzeit von einem Coach gehört hatte, ging es in die zweite Halbzeit.
Der Start in die zweite Halbzeit lief sensationell gut. Wir konnten uns einen 5 Tore Vorsprung erarbeiten und vorne wie hinten hat vieles geklappt. Die Abwehr stand stabil und der Angriff war treffsicher. Doch ein kleiner Einbruch, der durchaus auf konditionelle Defizite zurückzuführen ist, führte dazu, dass Alzey bis kurz vor Ende zum Unentschieden ausgleichen konnte. Der aufmerksame Leser hat bereits durch sich wiederholende Textelemente erkannt, dass der Spielverlauf nahezu identisch zur ersten Halbzeit war. Die letzte Spielminute war angebrochen, wir waren im Angriff aber konnten unsere Chancen leider nicht nutzen um den Führungstreffer zu erzielen und das Ding nach Hause fahren. Es kam leider ganz anders, Alzey lief den Gegenstoss und führt 10 Sekunden vor Schluss mit einem Treffer. Noch einmal mobilisierten wir alle unsere noch verfügbaren Kräfte zu einem schnellen Anwurf, machten Tempo nach vorne und erzielten 3 Sekunden vor Schluss durch Marius Veeck den verdienten Ausgleich.
Kampf bis zum Schluss, Teamgeist und Entschlossenheit sind die entscheidenden Faktoren für diesen Punktgewinn. Und ja, es hätten auch 2 sein können, aber es hätte auch fast keinen Gegeben. Hätte, hätte, Fahrradkette. Punkt bleibt Punkt und jeder Punkt ist Wichtig! Am kommenden Sonntag geht es Zuhause um 18 Uhr gegen Gonsenheim und uns erwartet erneut ein hartes und intensives Spiel! Wir freuen uns schon jetzt darauf und hoffen auf eure Unterstützung!
Bis Sonntag!
Eure Dritte!

Wir kamen deutlich besser als der Gegner aus Sobernheim in das Spiel und es gelang uns gleich zu Beginn der Partie durch eine konstante und gute Abwehrleistung und durch viele Gegenstoßtore deutlich in Führung zu gehen. Nach 20 gespielten Minuten gelang es uns, unsere Führung auf 10 Tore auszubauen (17:7). In der Abwehr machten uns in der ersten Halbzeit lediglich die häufigen Kreisanspiele Probleme, welche meistens mit einem Torerfolg der Gäste aus Sobernheim endeten.
Zum Ende der ersten Halbzeit nahm unsere Abwehrleistung jedoch ein wenig ab und wir verloren den ein oder anderen Ball durch unüberlegte Abschlüsse oder Pässe im Angriff. Die Gegner verkürzten unsere Führung zur Halbzeitpause somit auf 'lediglich' sieben Tore. Dennoch gingen wir nach einer verdient gewonnen und guten ersten Halbzeit bei einem Stand von 21:14 in die Kabine.

Herren 1 Oberliga RPS

Verfolge die Ergebnisse und Tabellen unserer 1 Herren in der Oberliga RPS

MEHR ERFAHREN

08.04.17 - Ü40 Party im Bürgerhaus

Sei dabei. Live-Musik und beste Stimmung am 08.04.2017 im Bürgerhaus Saulheim. DJ Andreas Heck sorgt für ordentlich Stimmung.

MEHR ERFAHREN

Saulheim - Allgemeine Infos

Du möchtest mehr über unseren schönen Ort Saulheim erfahren? Bitte schön ...

MEHR ERFAHREN

SG Saulheim bei Sterne des Sports

Die SG Saulheim hat sich wieder bei den Sternen des Sports mit einer tollen Präsentation vorgestellt. Wir sind gespannt ...