Floating Link
default_mobilelogo

HANDBALL-NEWS

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Aus der Allgmeinen Zeitung vom 08.10.2018

Handball-Oberliga: SG Saulheim verliert beim TV Offenbach
vor 8 Stunden
In der Abwehr war die SG Saulheim nicht stabil genug, um den TV Offenbach in Schwierigkeiten zu bringen. 36 Gegentore fing sich das Team von Kai Christmann.

SAULHEIM - (C.R.) Trotz sehr guter Torhüterleistungen von Marvin Martin und Florian Hedderich unterlag Handball-Oberligist SG Saulheim beim TV Offenbach 32:36 (15:21).
Obwohl die Saulheimer – wie schon am vergangenen Mittwoch bei der Niederlage gegen Spitzenreiter TV Hochdorf – gegen die daheim ungeschlagenen Offenbacher nie aufgesteckten, mussten sie mit leeren Händen nach Hause fahren. Trainer Kai Christmann sagte nach der Partie in der „Hölle Süd“: „Das war nicht das, was wir uns vorgestellt haben. Wir haben einfach zu viele Gegentore einstecken müssen. Und das hat nichts damit zu tun, dass wir am vergangenen Mittwoch ein schweres Spiel gegen Hochdorf hatten“.
Die SG startete gut, hielt die Partie auch dank guter Leistungen in der Offensive bis zum 6:6 offen. Doch schon in dieser Phase registrierte Christmann einige Schwächen in der Abwehr, die er in einer Auszeit anzusprechen versuchte. Letztlich vergeblich. Zwar kämpften sich die Saulheimer zweimal nach deutlichen Rückständen bis auf drei Tore heran. Aber für die Wende reichte es nicht. Christmann resümierte: „Wenn bei uns in der Abwehr zehn Prozent Bereitschaft zum Zurücklaufen fehlen, dann wird es eng in dieser Liga“.

SG Saulheim: Hedderich, Martin – Schaaf (1), Walldorf (8), J. Werber (2), Konrad (10), Beismann (8), M. Werber (2), Klee (1), Kuntz, Schmitt, Schlesinger, Witthöfer Bolomsky.

Mannschaftsgefühl und Motivation suchen derzeit seinesgleichen in unseren Reihen. Wir sind „Back on a Mission“ und möchten möglichst schnell mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Klares Ziel für vergangen Freitag waren daher 2 Punkte. Leicht gesagt, schwer getan…

Wir sind unfassbar schlecht ins Spiel gekommen, nach 11 Minuten stand es 4:0 für die Hausherren aus Bretzenheim. Abwehr bis hierhin solala, Angriff nix. Durch ein paar Wechsel versuchte Coach Engel uns auf die richtige Spur zu bringen. Mit Erfolg: Nach sage und schreibe 13 Minuten boten wir unseren zahlreich mitgereisten Fans das langersehnte, erste Tor zum Stand von 1:4. Die Abwehr festigte sich und der Angriff fing langsam an, Früchte zu tragen. Wir kämpften uns mit großem Willen über die Spielstände 3:5, 5:7 bis zur Halbzeit auf 7:8 zurück ins Spiel. Obwohl wir neben ein paar 7m und Gegenstößen auch noch einige technische Fehler in unser Spiel einbauten, hätten wir eigentlich trotzdem mit ein paar Toren führen müssen.

Erst in der sage und schreibe zwölften Spielminute gelang es Julius von Rechtsaußen den Torreigen für uns zu eröffnen. Bis hierhin präsentierten wir uns in der Defensive zwar ordentlich, im Angriff jedoch gelang, wie das Zwischenergebnis von 1:3 offenbart, gar nichts. Überhastete Pässe an den Kreis, zu frühe Abschlüsse und technische Fehler – es kam offensiv alles zusammen, was nicht zusammenkommen soll. Lediglich einer soliden Deckungsarbeit war es zu verdanken, dass wir uns nach 22 Minuten mit dem 6:6- Ausgleichstreffer bereits zurück in die Partie kämpfen konnten und beim Stand von 8:7 nach knapp 25 Minuten erstmals die Nase vorn hatten. Bis zur Halbzeit konnten wir uns durch eine deutliche Steigerung im gebundenen Angriffsspiel eine 12:10- Führung erarbeiten.

Nach einem starken Saisonstart unserer SG heißt es am Mittwoch tatsächlich: Spitzenspiel! Zuhause!

Kommt also alle in die Halle und unterstützt unsere Jungs gegen den TV Hochdorf. Die Pfalzbiber sind der verlustpunktfreie Spitzenreiter und absolute Topfavorit auf den Aufstieg. Wir brauchen also jeden von euch um das ungleiche Duell zu gewinnen! 

Das Spiel gegen Bretzenheim wird kein einfaches werden, das war uns allen vorher klar. Schon das ungewohnte Harzspiel in der Bretzenheimer Halle und das in der A-Klasse wird uns vor Herausforderungen stellen. Das Ergebnis war keine große Überraschung. Wir haben aber als Mannschaft gezeigt was geht, wenn wir kämpfen und persönliche Unkonzentriertheiten ausgleichen. Speziell in der zweiten Halbzeit haben wir ein Spiel auf die Platte geliefert, das bei Weitem nicht perfekt ist, aber den Teamgeist widerspiegelt, dass jeder für jeden Ball gekämpft hat und jeder verlorene Ball versucht wurde noch zu erlaufen. So haben wir zwar keine Punkte, aber jeder für sich ein Stück Selbstvertrauen eingesammelt und das ist es, was uns beim nächsten Gegner weiterhilft. Ein großes Dankeschön gilt auch Marius, der seine alten A-Jugendlichen immer noch im Griff hat. Ebenso hoffen wir, dass die Zerrung von Marco nicht so schlimm ist und er in 4 Wochen wieder JayJay den Rücken stärken kann. Danke auch an den mutigen Spielertrainer, der den Kasten nach Marcos Zerrung bestmöglich versucht hat sauber zu halten.

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN