Floating Link
default_mobilelogo

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Am Samstagabend stand unser Gastspiel beim HSV Alzey auf dem Programm. Nach einem moderaten Aufwärmen mussten wir uns ordentlich ins Zeug legen um 100% und mehr auf die Platte zu bringen. Es sollte gelingen.
Der Start in die erste Halbzeit lief sensationell gut. Wir konnten uns einen 5 Tore Vorsprung erarbeiten und vorne wie hinten hat vieles geklappt. Die Abwehr stand stabil und der Angriff war treffsicher. Doch ein kleiner Einbruch, der durchaus auf konditionelle Defizite zurückzuführen ist, führte dazu, dass Alzey bis zur Pause wieder auf 1 Tor aufgeschlossen hatte. Nach der laut unserem Rückraumboliden Stefan Schmand wohl emotionalsten und motivierensten Ansprache, die er je in einer Halbzeit von einem Coach gehört hatte, ging es in die zweite Halbzeit.
Der Start in die zweite Halbzeit lief sensationell gut. Wir konnten uns einen 5 Tore Vorsprung erarbeiten und vorne wie hinten hat vieles geklappt. Die Abwehr stand stabil und der Angriff war treffsicher. Doch ein kleiner Einbruch, der durchaus auf konditionelle Defizite zurückzuführen ist, führte dazu, dass Alzey bis kurz vor Ende zum Unentschieden ausgleichen konnte. Der aufmerksame Leser hat bereits durch sich wiederholende Textelemente erkannt, dass der Spielverlauf nahezu identisch zur ersten Halbzeit war. Die letzte Spielminute war angebrochen, wir waren im Angriff aber konnten unsere Chancen leider nicht nutzen um den Führungstreffer zu erzielen und das Ding nach Hause fahren. Es kam leider ganz anders, Alzey lief den Gegenstoss und führt 10 Sekunden vor Schluss mit einem Treffer. Noch einmal mobilisierten wir alle unsere noch verfügbaren Kräfte zu einem schnellen Anwurf, machten Tempo nach vorne und erzielten 3 Sekunden vor Schluss durch Marius Veeck den verdienten Ausgleich.
Kampf bis zum Schluss, Teamgeist und Entschlossenheit sind die entscheidenden Faktoren für diesen Punktgewinn. Und ja, es hätten auch 2 sein können, aber es hätte auch fast keinen Gegeben. Hätte, hätte, Fahrradkette. Punkt bleibt Punkt und jeder Punkt ist Wichtig! Am kommenden Sonntag geht es Zuhause um 18 Uhr gegen Gonsenheim und uns erwartet erneut ein hartes und intensives Spiel! Wir freuen uns schon jetzt darauf und hoffen auf eure Unterstützung!
Bis Sonntag!
Eure Dritte!

SG Saulheim verliert unglücklich

MÜLHEIM - (C.R.) Roman Walldorf konnte nicht mehr auftreten – das Knie schmerzte derart, dass der Rückraumspieler des Handball-Oberligisten SG Saulheim die Begegnung gegen den TV Mülheim nicht mehr beendete, sondern direkt ins Krankenhaus nach Mainz transportiert wurde. Die Niederlage, 25:26 (13:15) verlor das Sommer-Team, geriet da zur Nebensache.

Walldorf hatte sich in den vergangenen Wochen zu einem Leistungsträger bei der SG entwickelt. Sein Ausfall machte sich insbesondere in der Abwehr bemerkbar. Im Innenblock, auch weil Bodo Bach passen musste, fehlte die Abstimmung. In der ersten Hälfte nutzten das die Gastgeber, die sich zwischenzeitlich auf 8:4 absetzten.

In der Pause verdeutlichte SG-Coach Rainer Sommer mit Erfolg, dass der „Gegner noch nicht weg ist. Wenn wir unsere Chancen besser nutzen und das Abstimmungsproblem hinten in Griff kriegen, dann geht da noch etwas“, erklärte er während der Halbzeit seiner Mannschaft. Die nahm es sich zu Herzen, kam zum 17:17 und schaffte dann sogar eine Zwei-Tore-Führung. Es gab auch Gelegenheiten, den Vorsprung auszubauen, was jedoch misslang.

zum Artikel: SG Saulheim verliert unglücklich (Allgemeine Zeitung, 20.03.2017)

Mit einer durch Herren 1 – Spieler verstärkten Mannschaft gingen wir am Samstagnachmittag in der RHA ins Spiel gegen den SSV Meisenheim. Nach dem torarmen Unentschieden in der Hinrunde erwarteten wir auch an diesem Tag eine umkämpfte Abwehrschlacht. Durch hohes Tempo ab der ersten Spielminute konnten wir einem derartigen Verlauf allerdings entgegenwirken und uns trotz zunächst schwacher Abwehrleistung nach 10 Minuten noch mit einem 6:6 schmeichelhaft aus der Affäre ziehen. Als im weiteren Verlauf dann die Defensive stabilisiert werden konnte setzten wir uns Stück für Stück ab und konnten nach 25 Minuten erstmals mit 7 Toren in Führung gehen (21:14). Als mit 23:17 torreich die Seiten getauscht wurden waren schon mehr Treffer gefallen als bei unserem Gastspiel in Meisenheim. Fortan versuchte der SSV mit einer Manndeckung im linken Rückraum dem Schützenfest einen Riegel vorzuschieben, was allerdings nicht gelingen sollte. Clever nutzten wir die dadurch entstehenden Räume durch direkte Zweikämpfe und konnten auch an diesem Tag wieder die 40 Tore-Marke in der gut gefüllten Heimspielstätte knacken und jedem Feldspieler gelang es dabei sich in die Torschützenliste einzutragen. Am Ende reichte eine gute Leistung mit kleineren Defensivschwächen zu einem ungefährdeten 40:26 Sieg mit dem wir sehr zufrieden auf die nächsten Aufgaben gucken. Endlich macht auch der Blick auf die Tabelle wieder Spaß, ein 4. Platz in der Rheinhessenliga steht dort als Momentaufnahme zu Buche, was nach Startproblemen in die Saison nun eine positive Zwischenbilanz zulässt. Darauf lässt sich aufbauen und Motivation ziehen diesen Rang mindestens zu verteidigen. Der Grundstein dazu soll bereits am Samstag in Kirn gelegt werden. Für dieses Spektakel haben wir bereits zusammen mit Herren 4 eine Busfahrt organisiert und würden uns über jeden Fan freuen der gegen einen kleinen Beitrag diese Fahrt mit uns zusammen zu einem großen Fest macht! Abfahrt des Bus: Samstag, 15 Uhr an der RH-Arena. Wir freuen uns auf euch!

Brose, J. Kuntz (2), Schirra (2), Thörle (1), Jung (4), Theuer (6), R. Kuntz (9), Fehlinger (4), Blasig (1), Kreisel (8), Sterker (3)

Wir kamen deutlich besser als der Gegner aus Sobernheim in das Spiel und es gelang uns gleich zu Beginn der Partie durch eine konstante und gute Abwehrleistung und durch viele Gegenstoßtore deutlich in Führung zu gehen. Nach 20 gespielten Minuten gelang es uns, unsere Führung auf 10 Tore auszubauen (17:7). In der Abwehr machten uns in der ersten Halbzeit lediglich die häufigen Kreisanspiele Probleme, welche meistens mit einem Torerfolg der Gäste aus Sobernheim endeten.
Zum Ende der ersten Halbzeit nahm unsere Abwehrleistung jedoch ein wenig ab und wir verloren den ein oder anderen Ball durch unüberlegte Abschlüsse oder Pässe im Angriff. Die Gegner verkürzten unsere Führung zur Halbzeitpause somit auf 'lediglich' sieben Tore. Dennoch gingen wir nach einer verdient gewonnen und guten ersten Halbzeit bei einem Stand von 21:14 in die Kabine.

Zurück in der Erfolgsspur könnte man sagen nach dem 21:17 (7:8) Heimsieg, in dem der Angriff lange brauchte um ins Spiel zu kommen.
Leider wurde der Sieg durch die schwere Verletzung unseres TW Stephan überschattet, der eine starke Leistung bot und unglücklich auf den Arm fiel. Das Spiel musste in der 55. Minute für 45 Minuten unterbrochen werden. Wir, genauso wie unsere Gegner aus Sobernheim, wünschen ihm gute Besserung und hoffen dich bald wieder in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN