Floating Link
default_mobilelogo

HANDBALL-NEWS

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Ihr habt Ideen, Anregungen oder auch Informationen für uns? Unser Kontaktformular ist der schnellst Weg uns zu kontaktieren!

Ihr wollt aktuelle News und Informationen rund um die SG Saulheim? Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Hier findet Ihr eine Übericht unserer Spielorte.

SG Saulheim
Andrea Veeck
Platanenstr. 10
55291 Saulheim
Tel.: 06732-7434
Kontaktformular

Gestern war die Mannschaft aus Büdesheim bei uns zu Gast und wir wussten, dass es wieder ein unangenehmes Spiel werden konnte. Ziel war es natürlich, das Spiel diesmal früher zu entscheiden und deutlicher als das Hinspiel ausfallen zu lassen.

Der Start des Spiels wurde direkt von einer Schreckenssekunde geprägt, als Lukas Sieben nach einem Sprungwurf unglücklich aufkam und sich das Knie verdrehte. Wir kamen anschließend schwer ins Spiel und konnten kein Tempo in unser Angriffsspiel bringen. Dennoch gingen wir in Führung und spielten uns eine Halbzeitführung von 5 Toren heraus. Nun wollten wir in der zweiten Halbzeit diese Führung ausbauen und besser starten als zu noch in der ersten Halbzeit.
Der Beginn der zweiten Halbzeit begann leider genau wie die erste Halbzeit begonnen hatte. Nun kam es im Büdesheimer Kreis zu einem Zusammenstoß zwischen dem Büdesheimer Torwart und L. Berg. Beide konnten leider nicht weitermachen und wir hoffen, dass es Beiden schnell wieder besser geht. Anschließend plätscherte das Spiel so vor sich hin und war leider kein Augenschmaus für die zahlreichen Zuschauer. Am Ende gab es einen einigermaßen ungefährdeten Sieg. Zwei Punkte also, mehr kann man aus diesem Spiel nicht mitnehmen.
Nun müssen wir endlich wieder schneller im Angriff spielen, um hier wieder konsequenter sein zu können. Mit Osthofen kommt einer der Meisterschaftsanwärter zu uns und wenn wir genauso clever wie im Hinspiel agieren können, dann haben wir vielleicht eine Chance die Osthofener zu ärgern.

Weiter gehts am Samstag vor der Ersten um 17:00 Uhr.

Wir freuen uns auf euch und hoffen, dass es einige in die Halle schaffen werden. Bis dahin eine schöne Woche. #schwungindiekiste

Was tut man nicht alles um die Spannung in einem Derby für die mitgereisten Fans möglichst lange am Leben zu halten..?!
Im Derby mit den Nibelungenstädtern erwischten wir zunächst einen guten Start in die Begegnung. Vor rund 200 Zuschauern war es vor allem Manu der mit drei Treffern aus dem Rückraum die Wormser zu Beginn unter Druck setzte und es uns ermöglichte nach zehn Minuten 3:5 in Front zu gehen. Die Abwehr wirkte dabei zunächst gewohnt stabil, was auch für den Rest der ersten Hälfte gelten sollte. Gemeinsam mit einigen Paraden von Flo sorgte ein stabiles Bollwerk für lediglich elf Gegentreffer bis zur Pause. Immer mehr Spieler reihten sich darüber hinaus in unsere Torschützenliste ein. Resultat: Komfortable 11:16- Halbzeitführung und die Chance endlich auswärts mal ein Spiel souverän nach Hause zu fahren.

Wer vor dem Heimspiel gegen die Löwen aus Vallendar die Tabelle inspizierte und daraus versuchte ein mögliches Endergebnis zu prognostizieren dürfte mit seinem Tipp wohl weit gefehlt haben. Die rot-weißen Rheinländer auf dem drittletzten Tabellenplatz angesiedelt, hatten offensichtlich geplant ausgerechnet in der Ritter-Hundt-Arena den Bock umzustoßen und nach sechs Niederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur zu finden. Entsprechend motiviert legte das Team von Trainer Christoph Barthel los. Aus einer aggressiven 3:2:1- Abwehr heraus agierten die Gäste mit viel Tempo nach vorne und machten uns das Leben durch einfache Tore schwer. Über 3:6 und 5:9 konnten wir beim Stand von 11:10 endlich den Schalter umlegen und bereits einen Rückstand von vier Treffern zu unseren Gunsten drehen. Bei diesem Zwischenstand ging es dann mit leichtem Rückenwind in die Halbzeitpause.

Am Sonntagnachmittag kam es zum Rückspiel gegen Bodenheim. Nach dem knappen Hinspielsieg wollten wir nun auch das Rückspiel offen gestalten und sahen unsere Chance auf zwei Punkte. Bodenheim wollte diese Punkte natürlich ebenfalls bei sich behalten. Nach einem kurzen hin und her, ob nun Harz erlaubt ist oder nicht, kam es dann zu einem offenen Duell mit Harz am Ball. Wir brauchten einige Minuten, um ins Spiel zu finden, konnten aber dann in der 10. Minute in Führung gehen. Bis dahin zeigten wir eine ordentliche Leistung in der Abwehr und fanden auch vorne immer besser ins Spiel. In der 21. Minute war ein 3-Tore-Vorsprung das Resultat. Die darauffolgende Auszeit von Bodenheim und eine eigene Überzahl brachten uns irgendwie aus dem Spielfluss. Wir kassierten drei Tore und es ging mit einem Unentschieden in die Pause.
Zwischen der 24. und der 34. Minute mussten wir 7 Gegentore in Folge hinnehmen, was in einer Führung für Bodenheim resultierte. Wir kamen nun nicht mehr richtig ins Spiel und leisteten uns zu viele leichte Fehler und überstürzte Abschlüsse im Angriff. Eine viel zu passive Abwehr gab nun den Bodenheimern mehr Freiräume. Am Ende gelang uns leider nur noch etwas Ergebniskosmetik und wir mussten leider mit einer am Ende verdienten Niederlage nach Hause fahren.
Positiv ist, dass wir, wenn wir konzentriert spielen, uns vor keinem Gegner verstecken müssen. Auch konnte Andi Stork ein ordentliches Comeback feiern.

Nun müssen wir diese Woche vernünftig trainieren, damit wir die zwei Punkte gegen Büdesheim einfahren können.
Weiter geht’s am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr.

Wir freuen uns auf euch und hoffen, dass es einige in die Halle schaffen werden. Bis dahin eine schöne Woche. #schwungindiekiste

Unser erstes Punktspiel im Jahr 2019 haben wir am Samstag vor heimischer Kulisse gegen die Erste Garde aus Bretzenheim bestritten. Vorgenommen haben wir uns, das Spiel auf keinen Fall so knapp gestalten zu wollen wie in der Hinrunde, in welcher wir erst 3 Sekunden vor Abpfiff den Siegtreffer erzielen konnten. Gesagt, getan. Angeführt von einem bärenstark haltenden Jaques im Tor haben wir den Gästen über das gesamte Spiel hinweg keine Chance gegeben. Vorne waren es vor allem Alex und Max, welche sehr treffsicher unterwegs waren und mit ihren 17 Toren den Unterschied an diesem Tag quasi im Alleingang ausmachten.

Es war ein deutlicher Sieg, unser höchster bisher in der laufenden Spielzeit. Aber es war ein eher unspektakuläres Spiel mit einigen technischen Fehlern von uns. Diese müssen wir in der nächsten Partie abstellen. Denn da geht es auswärts gegen die neuerdings harzfreien Bodenheimer ran. Da wir das Hinspiel für uns entscheiden konnten, werden die Jungs darauf brennen, die Punkte in eigener Halle zu lassen. Ob Sie die Punkte ohne Harz aber auch wirklich festhalten können, wird sich am Sonntag um 16:00 Uhr zeigen. Wir werden nämlich alles daran setzen, unsere Siegesserie weiter auszubauen.

Habt eine schöne Woche und bringt bei dem, was ihr so macht, immer ein bisschen #schwungindiekiste

Eure 2te.

Freitag, Treber; Berg (1), Blasig (10/2), Braun, Esmann (2), Krautter, Marg (7), Schiller (1), Schmand (2), Schmitt, Schneider (4), Sieben (4), C. Theuer

Daniel Bunn - FSJler 18-19

Unser neuer FSJler Daniel Bunn freut sich auf ein spannendes Jahr bei der SG. Hier könnt ihr mehr über ihn erfahren.

MEHR ERFAHREN